Herzlichen Glückwunsch Herr Schmidt!

Zum heutigen 60. Geburtstag gratuliert der Gospelchor “Sound of Joy” seinem Kantor KMD Karl Schmidt auf das Herzlichste.
Wir wünschen Glück, Gesundheit und Gottes reichen Segen und natürlich noch viele gemeinsame Konzerte.

Kanter_Schmidt

 

Abschluss der Konzertsaison 2014

Mit zwei Konzerten an einem Wochenende beendet der Gospelchor “Sound of Joy” das Konzertjahr 2014.

In Hartmannshof in der Sängerhalle gab der Chor unter Leitung von KMD Karl Schmidt am 18.10.2015 ein Konzert zur 150-Jahr-Feier der Sängergemeinschaft Hartmannshof.

Stimmgewaltig, temperamentvoll und klangvoll kann man den Auftritt des Chors, der Solisten, der Blechbläser und der Band beschreiben. Nicht nur Gospel waren zu hören sondern auch weltliche Lieder und von den Bläsern volksmusikalische Beiträge.

Hartmannshofen_18.10.2014

Am Sonntag dann machte sich der Chor dann auf den Weg in die Heilig-Geist Kirche in Fürth. Klangerfüllt und dynamisch präsentierte “Sound of Joy” dort ein letztes Mal in der Konzertsaison 2014 das Jahresprogramm.

Markt Einersheim, wir sagen Danke

Klein aber Fein, so kann man das Konzert am 28. September 2014 bezeichnen, dass der Gospelchor unter Leitung von KMD Karl Schmidt in Markt Einersheim bestritten hat. Die Zuhörer durften sich über das Konzertprogramm, die Band, die Blechbläser und die tollen Solisten freuen. Ein herzliches Dankeschön an alle Zuhörer und das Organisationsteam.

Markt_Einersheim2014

Sommerferien zu Ende, Proben beginnen wieder

Am kommenden Freitag, 19.09.2014 gehen auch die Sommerferien für den Gospelchor zu Ende.

Sommerende

Die Proben beginnen immer freitags um 18:30 Uhr im Selneckerhaus.

Neue Sängerinnen und Sänger sind jederzeit herzlich willkommen.

Friends meet Friends – Ein Wochenende mit dem „Filarmônic Jovem Camargo Guarnieri“ aus Sao Paolo

„Sound of Joy“ konnte auf seinen Konzertreisen immer wieder großartige Gastfreundschaft an den verschiedensten Orten erfahren. Nun war es ausnahmsweise die Aufgabe des Chores für einige Tage Gastgeber für ganz besondere Freunde – das Orchester „Filarmônic Jovem Camargo Guarnieri“ aus Sao Paolo, Brasilien – zu sein.

Für den kurzen Aufenthalt der brasilianischen Gäste in Hersbruck waren verschiedene Unternehmungen mit den Gastfamilien und vor allem zwei gemeinsame Konzerte des Orchesters und des Chores geplant. Am Samstag führte der Weg den Chor und Orchester nach Sulzbach. Nach einem gemütlichen Vormittag mit den Gastfamilien stand das erste Konzert in der dortigen Christuskirche auf dem Programm.

Sao_Paulo_Heb14_1

Der Gospelchor eröffnete dieses Konzert mit einer Mischung aus modernen Gospels, traditionellen Spirituals und einigen A-capella-Stücken. Gemeinsam mit Band, Bläsern und verschiedenen Solisten brachte der Chor das Publikum in der sehr gut besuchten Kirche in Stimmung für den Auftritt der brasilianischen Gäste.

Die jungen Musiker präsentierten unter der Leitung des Dirigenten Daniel Martins ein abwechslungsreiches Programm, das den Zuhörern die Vielfalt brasilianischer Musik jenseits von Samba zeigen sollte. Verschiedene brasilianische Tänze, klassisch interpretiert, Stücke des bekanntesten brasilianischen Komponisten H. Villa-Lobos und geistliche Werke, inspiriert von Johann Sebastian Bach begeisterten das Publikum.

Für den gemeinsamen Abschluss des Konzertes wurden sowohl Chor als auch Orchester von Sängern und Streichern der Sulzbacher Kantorei verstärkt. Nach nur einer kurzen gemeinsamen Probe direkt vor dem Konzert boten die Mitwirkenden eine bunte Mischung aus brasilianischen Stücken, Gospels und geistlichen Werken von deutschen Komponisten.  Bei einer kleinen Feier, die von den Sulzbacher Gastgebern organisiert worden war, wurde weiter musiziert, brasilianische Rhythmen animierten ebenso wie bayerische Volksmusik zum Tanzen.

Sao Paulo_Heb14_2

Abschluss und Höhepunkt des Wochenendes war dann das Konzert in der Stadtkirche von Hersbruck. Wieder durfte der Gospelchor vor voll besetzten Bänken und Emporen das Konzert eröffnen. Das Orchester konnte erneut mit seinem abwechslungsreichen Programm das Publikum mitreißen. Karl Schmidt und Pfarrer Carlos Musskopf führten durch das Programm. Hierbei standen nicht nur die dargebotenen Stücke im Mittelpunkt, sondern auch die Freundschaft, die zwischen Sao Paolo und Hersbruck durch die Musik entstanden war. Dieser Freundschaft wurde besonders zum Abschluss beim gemeinsamen Musizieren Ausdruck verliehen.

Das Orchester wurde noch einmal von Hersbrucker Musikern verstärkt, bevor die beiden Dirigenten abwechselnd durch den letzten Teil führten. Eine abwechslungsreiche Mischung aus schwungvollen und ruhigen, brasilianischen und deutschen, weltlichen und geistlichen Stücken begeisterte nicht nur das Publikum, sondern die Freude der Musiker und Sänger verdeutlichte auch noch einmal, wie sehr Musik verbindet, über alle geographischen und sprachlichen Grenzen hinweg.

“friends meet friends” – Sound of Joy trifft auf brasilianische Freunde

Der Gospelchor Sound of Joy unternahm 2012 eine aufregende Konzertreise nach Brasilien. Die dort geknüpften Kontakte machten es möglich, das Orchester der Universidade Metodista aus Sao Paulo nach Deutschland einzuladen. 

“Friends meet friends” soll der gewonnenen musikalischen Freundschaft Ausdruck verleihen. Es werden brasilianische Klänge, deutsche Klassiker und Gospels gesungen und gespielt. Das Konzert am Sonntag, 18.05.2014 um 19:00 Uhr in der Stadtkirche Hersbruck findet im Rahmen des Musiktreffs Hersbruck statt!

Wir von Sound of Joy freuen uns sehr und laden alle herzlich ein!

Sao-Paulo-Brasilien

(Impression von Sao Paulo bei der Konzertreise 2012)

Gospelklang zwischen alten Klostermauern

Im historischen Münster in Heilsbronn endete mit einem ansprechenden Konzert vor tollem Publikum das Konzertwochenende von “Sound of Joy”. Von Germering auf dem Weg nach Heilsbronn genossen wir den sonnigen Sonntag um dann unser aktuelles Konzertprogramm im schönen Heilsbronn singen zu dürfen.

SOJ_Heilsbronn14

In den altehrwürdigen Klostermauern des ehemaligen Zisterzienserklosters, das auch lange Zeit als Grablege der Hohenzollern diente, erklang der Gospelsound der Sängerinnen und Sänger, der Band und den Blechbläsern unter der Leitung von KMD Karl Schmidt. Damit ging ein sehr schönes und abwechslungsreiches Wochenende zu Ende.

 

“Sound of Joy” meets Oberbayern

In der Jesus-Christus-Kirche in Germering startete der Gospelchor unter Leitung von KMD Karl Schmidt seine kleine Oberbayerntour. Mit Band, Blechbläsern und Sängern präsentierte “Sound of Joy” das aktuelle Konzertprogramm. In der tollen Kirche und vor begeisternden Zuhörern zeigten Solisten, Musiker und auch die Chorsänger, was ihn ihnen steckt.

SOJ_Germering_Kombi_1

Nach einer kurzen Nacht im Gemeindehaus durfte der Chor dann die Gestaltung des Pfarrgottesdienstes am Sonntag übernehmen. An dieser Stelle noch mal an alle Beteiligten ein herzliches Dankeschön. Es was wirklich schön bei euch und wir kommen gerne wieder.

“Sound of Joy” on Tour

Am kommenden Wochenende ist es wieder soweit: “Sound of Joy” geht wieder auf ein Konzertwochenende.

SOJ_on_tour

Am Samstag, 05.04.14 um 19 Uhr singen wir in der Jesus-Christus-Kirche in Germering und am Sonntag 06.04.14 um 10 Uhr gestalten wir dort den Gottesdienst mit.

Weiter geht es dann am Sonntag 06.04.14 in Heilsbronn. Dort kann man uns um 17 Uhr im Evangelischen Münster hören.

Wir würden und sehr freuen, Sie bei diesen Terminen begrüßen zu dürfen.

 

Grandioser Auftakt in ein neues Konzertjahr in Hersbruck

Zuallererst: Herzlichen Dank an das Publikum in Hersbruck für ein tolles Jahreskonzert.Jahreskonzert_HEB_2014_1

Die Vorbereitung und das fleißige Üben haben sich gelohnt. Das Jahreskonzert des Gospelchors “Sound of Joy” unter der Leitung von KMD Karl Schmidt in der Stadtkirche in Hersbruck war ein grandioser Auftakt in das neue Konzertjahr.

Jahreskonzert_HEB_2014_2

Großartig, klangvoll, stimmgewaltig, einfühlsam – das sind nur einige Adjektive, um die Eindrücke des Abends zu schildern. Durch rockige und fetzige Lieder wie “Fill me with your presence” oder “The Lord is my shepherd”, unterstützt durch die hervorragende Band, aber auch durch traditionelle Gospels in A-Capella wie “Were you there?”, spiegelte sich die gute Mischung des Programms und die perfekte Liedauswahl wider. Die verschiedenen Solisten, die aus den Reihen des Chors nach vorne traten, zeigten mit ihren unterschiedlichen Stimmfärbungen, wie harmonisch und zugleich energiereich sie sich in den Klangkörper des gesamten Chores einfügen konnten.

Die Blechbläser webten mit ihren Liedern wie “Hevenu schalom alejchem” oder “Black bottom stomp” einen wundervollen Klangteppich in die Stadtkirche und waren aus dem ausgewogenen Programm nicht wegzudenken.

Jahreskonzert_HEB_2014_3

Ein herzliches “Vergelts Gott” auch an alle Spender, die mit ihrem Beitrag unsere Freunde vom Orchestra Universidata Metodista aus Sao Paulo/Brasilien unterstützt haben. Bei unserer Konzertreise 2012 nach Brasilien haben wir sie kennengelernt und ermöglichen ihnen durch ihre Spenden, uns hier in Deutschland im kommenden Mai besuchen zu können.

 

Load more