Dec 13

Ein Zeichen für friedliches Miteinander!

In der Nacht des 11. Dezembers 2014 wurden  in Vorra die Asylunterkünfte angezündet. Durch Schmierereien an den Gebäuden konnte dieser Brandanschlag Rechtsradikalen zugeordnet werden.

Deswegen setzten viele Bürgerinnen und Bürger am Freitagabend um 18 Uhr auf dem Hersbrucker Weihnachtsmarkt ein Zeichen für ein friedliches Miteinander. “Wir werden solches Gedankengut und solche Taten nicht akzeptieren” hieß es in dem Aufruf der Initiatoren, dem auch der Gospelchor und die Blechbläser folgten.

Mit dem gemeinsamen Lied “Tragt in die Welt nun ein Licht” bekundeten alle Anwesenden:  “Wir sind ein Willkommensland!” Das Nürnberger Land ist weltoffen, bunt und sozial.

 

Kerze Vorra Weihnachtsmarkt 2014
(Foto: br.de)